Review [EN/GER]: Debt / Schuld

In case you are wondering: this category contains the new kind of reviews I post here besides my english ones.
The review is written bilingual, in Englisch and German. It’s for my international reader as well as the German reader since here I will present sometimes German exclusive titles, some are translations from english titles.
So, I hope you have fun with my following review.


DebtDebt by K.C. Wells
My rating: 5 of 5 stars

*~~*ARC kindly provided by the author to me in exchange for an honest review *~~*

 

Two months after Mitch Jenkins had the rug pulled out from under him when his two-year relationship came to an abrupt end, he is still hurting. A colleague’s attempt to cheer him up brings Mitch to a secret “club.” Mitch isn’t remotely interested in the twinks parading like peacocks, until he spies the young man at the back of the room, nose firmly in a book and oblivious to his surroundings. Now Mitch is interested.

Nikko Kurokawa wants to pay his debt and get the hell out of the Black Lounge—where he is forced to not only have sex, but sometimes suffer abuse to please clients. Earning his freedom isn’t proving easy, especially when he starts attracting interest. Life becomes that little bit easier to bear when he meets Mitch, who is nothing like the other men who frequent the club. And when Mitch crawls under his skin and into his heart, Nikko figures he can put up with anything. Before long he’ll be out of there, and he and Mitch can figure out if they have a future together.

Neither of them counted on those who don’t want Nikko to leave….


This book was a long time on my TBR pile (simple reason for it: I wanted to “save” it ;)) but the German release of it let me read it asap. 🙂

K.C. Wells isn’t shy to try out new topics, and this book is one of her “darker” ones. I say dark because we deal with prostution, human traffic, drug abuse. The only thing of it which is displayed is the prostitution but it might be heavy for some reader and trigger them. So be aware of it and ask yourself if you want to read about it.

Nikko is in my eyes a really interesting and kind of “new” character. Not only that he is Asian, Japanese, which isn’t really common, at least I read only a few books with Asian main character, he is also very different than other character you know from K.C. Wells.

She shows Nikko’s loyalty to his family, to his brother, who is the reason, Nikko is selling himself. It is a really sad and heartbreaking reveal of the story and I really had to take a break because I was so moved.

Mitch is captured as soon as he sees Nikko. He isn’t really tempted to buy a guy to have sex with him, is aware of the legal situation (in the US state the book takes place, prostitution is against the law) but a colleague persuades him to visit the secret club. Soon Mitch is aware of the danger, Nikko is confronted with and he does everything to save his “love”. Soon the emotions are there but truly understable imo.

The family of Mitch is a huge part in the book, gives not only Mitch the foundation, his power, the family helps also Nikko. How and in which way I won’t say. 🙂

The sex is due the prostitution of Nikko first a bit forced, Mitch has doubts, but soon he and Nikko live in their bubble while he visits Nikko.The chemistry is there and it’s getting a bit kinky due to the fact, that Nikko is younger than Mitch, who is a fourty old teacher where Nikko is just 21.


Schuld
German version/deutsche Version
Autor: K.C. Wels
publisher/Verlag: Dreamspinner Press
release date/Erscheinungsdatum: May 2017
*~~* Rezensionsexemplar wurde mir netterweise vom Verlag zur Verfügung gestellt*~~*

Das abrupte Ende einer zweijährigen Beziehung hat Mitch Jenkins den Boden unter den Füßen weggezogen. Selbst zwei Monate später leidet er immer noch. Der Versuch eines Kollegen, ihn aufzuheitern, führt Mitch in einen geheimen „Club“. Mitch hat keinerlei Interesse an den Twinks, die herumstolzieren wie Pfauen. Doch dann entdeckt er ganz hinten im Raum einen jungen Mann mit einem Buch vor der Nase, der nichts von seiner Umgebung wahrzunehmen scheint. Jetzt ist Mitch interessiert.

Nikko Kurokawa will nur seine Schulden begleichen und dann nichts wie raus aus dem Black Lounge – wo er nicht nur zum Sex gezwungen wird, sondern manchmal auch Misshandlungen erdulden muss, um Kunden zufriedenzustellen. Sein Leben wird ein klein bisschen leichter, als er Mitch kennenlernt, der so ganz anders ist als die anderen Männer, die den Club besuchen. Und als Mitch ihm erst unter die Haut und dann in sein Herz kriecht, meint Nikko alles ertragen zu können. Schon bald wird er frei sein, und dann können er und Mitch zusammen herausfinden, ob es eine gemeinsame Zukunft für sie gibt.

Keiner von beiden rechnet mit denen, die Nikko nicht gehen lassen wollen …


Lange lag die englische Version des Buchs auf meinem Lesestapel (aus dem einfachend Grund: ich wollte es mir aufsparen ;)) aber die deutsche Veröffentlichung ließ es mich so schnell wie möglich lesen. 🙂

K.C. Wells ist nicht scheu, neue Themen auszuprobieren und dieses ist eines ihrer “düsteren” Bücher. Ich sage düster, weil es sich mit Prostutution, Menschenhandel und Drogenmissbrauch beschäftigt. Die einzige explizite Sache, die man in Detail beschrieben bekommt ist die Prostitution, doch es ist womöglich für den ein oder anderen Leser schwer zu verkraften und könnte Emotionen auslösen und triggern. Daher spreche ich die Warnung aus, sich genau zu überlegen, ob es etwas ist, worüber man etwas lesen will.  Man sollte zuvor in sich gehen.

Nikko ist in meinen Augen ein sehr interessanter und Art “neuer” Charakter. Nicht, nur dass er Asiate, Japaner ist, was nicht unbedingt üblich als Hauptfigur ist, zumindest habe ich selbst wenig Bücher mit asiatischen Hauptfiguren gelesen. Nikko ist anders als K.C. Wells Figuren, die man sonst kennt.

Sie zeigt Nikkos Loyalität zu seiner Familie, zu seinem Bruder, der der Grund für Nikkos Prostitution ist. Es ist extrem traurig und es bricht einem das Herz, wenn die Details darüber im Buch ausgedeckt werden und ich musste desöfteren eine Pause einlegen, weil ich so bewegt war.

Mitch ist sogleich von Nikko fasziniert, als er ihn sieht. Er ist nicht wirklich erpircht darauf, Sex mit einem Typen zu haben, dem er Geld dafür gibt und ist sich der legalen Situation gewahr (in dem US Bundesstaat, in dem das Buch spielt, ist Prostitution illegal). Nur durch einen Lehrerkollegen geht Mitch überhaupt erst in den geheimen, exklusiven Club. Schnell ist sich Mitch der Gefahr gewahr, die Nikko ausgesetzt ist und er versucht alles, um seinen “Liebsten” zu retten. Schell werden die Gefühle für einander klar, was in meinen Augen plausible dargestellt wurde.

Die Familie von Mitch trägt einen großen Teil zur Story bei, sie gibt nicht nur Mitch eine Basis, einen Rückhalt, ist seine Oase, seine Famile hilft auch Nikko. Wie und in welcher Weise, verrate ich an der Stelle nicht. 🙂

Der Sex ist angesicht der Prositution Nikkos zunächst ein wenig erzwungen, Mitch hat Zweifel und schnell leben Nikko und er in ihrer eigenen Blase der Glückseligkeit, wann immer er Nikko besuchen kommt. Die Anziehung ist von Anfang an da und es wird in dem Buch etwas kinky, angesichts des Fakts, dass Nikko mit 21 wesentlich jünger als der 40 Jährige Mitch ist.


5 out of 5 stars for this, K.C. Wells dealt with a really saddening and heartbreaking topic and knows how to create character you can have sympathy with.

5 von 5 Sterne vergebe ich diesem Buch. K.C. Wells behandelt ein sehr trauriges und herzzereißendes Thema und weiß, wie sie Figuren zum Leben erweckt, mit denen man mitfühlt.

View all my reviews

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s